I Love London {Guide} Part IV

Tag 4

Heute gibt es gleich drei Tage in einem Post. Da wir am Samstag Abend noch bei einer Freundin den ESC geschaut haben, ging es Sonntag erst relativ spät für uns los. Eigentlich hatten wir vorgehabt, am Sonntag die Vintage-Märkte in der Brick Lane, sowie Candem Market & Covent Garden zu besuchen. Wenn ihr über einen Sonntag in London seid, solltet ihr das auch unbedingt machen. Wir haben uns dann aber doch umentschieden und sind stattdessen ins Windsor Castle gefahren. Dort kommt man ganz bequem mit dem Zug hin (soweit ich mich nicht irre von der Paddington Station aus). Erkundigt euch einfach an einem Schalter oder im Vorfelde über das Internet, wenn ihr ebenfalls einen Ausflug dorthin plant. 
Einmal im Windsor Castle angekommen, kann man sich – insbesondere beim Anblick der State Apartments – nur sehr schwer vorstellen, dass hier tatsächlich Menschen wohnen. Das Schloss ist unheimlich groß und beeindruckend und wirklich schön. Ein Ausflug hierher lohnt sich auf jeden Fall! Übrigens, in vielen Sightseeing-Stätten gibt es oft Studenten- oder Schülerpreise. Solltet ihr also Student oder Schüler sein (oder vielleicht sogar schon ein Senior?), dann vergesst eure Ausweise dazu nicht. Die Attraktionen in London sind nicht wirklich günstig und so könnt ihr das eine oder andere Pfund sparen.
Abends waren wir übrigens wieder im Wahaca essen, sodass ich euch hier keinen neuen Tipp geben kann.

Tag 5

Der nächste Tag ist ein absoluter Fangirl-Tag und ihr könnt diesen Tag getrost streichen, wenn ihr keine Harry Potter Fans seid. Jedem, der Harry Potter mag, würde ich den Tag sonst aber unbedingt empfehlen! Gestartet sind wir morgens am King’s Cross Bahnhof. Während man vor einigen Jahren noch suchen musste und in die hinterste Ecke des Bahnhofs laufen musste, um Gleis 9 3/4 zu finden, sieht man ihn heute gleich auf dem ersten Blick: direkt in der großen Halle. Inzwischen ist das eine richtige Touri-Attraktion geworden. Wer seinen Hausschal nicht dabei hat, kann sich nämlich dort schnell einen ausleihen und ein wehendes „Ich-renn-durch-die-Wand-weil-ich-den-Hogwarts-Express-noch-erreichen-muss“-Foto machen.
Nach King’s Cross ging es für uns dann nach Euston. Von diesem Bahnhof aus fuhr nämlich ein Zug nach Watford Junction, der uns direkt ins Paradies geführt hat: Zur Warner Bros. Studio Tour London. Hier sind insgesamt zwei riesige Hallen und ein Außengelände komplett gefüllt mit Requisiten, Bühnen & Gegenständen aus den Filmen. Ich möchte gar nicht zu viel verraten, falls es hier Leute gibt, die da unbedingt hinwollen und sich die Überraschung nicht verderben lassen möchte. Ihr solltet aber auf jeden Fall die Green-Screen-Besenflüge und die Zauberduell-Choreografie mitmachen, euch unbedingt (!!) einen Audio-Guide besorgen und dem Fanshop einen Besuch abstatten. 
Achtung! Die Tour muss man im Vorfelde buchen – direkt dort bekommt man keine Tickets und der Weg war umsonst. Für alle, die dorthin möchten, habe ich euch hier den Link herausgesucht. Bucht ruhig mehrere Tage im Voraus, damit ihr an eurem Wunsch-Tag zur Wunsch-Zeit auch noch Karten bekommt.
Am Abend haben wir übrigens dem Leicester-Square noch einen Besuch abgestattet – zufällig war an dem Abend dort die X-Men Premiere. Falls ihr für Anstehen & Warten zu haben seid, schaut doch einfach mal nach: vielleicht ist zu eurer Urlaubszeit gerade ebenfalls eine große Film-Premiere in London & ihr habt die Chance, euren Lieblingsstar Live zu sehen.

Tag 6

An Tag 6 sind wir früh aufgestanden, denn wir hatten eine Mission: als wir einige Tage zuvor die Westminster Abbey besuchen wollten, hatten uns die riesigen Schlangen abgeschreckt. Wir sind also ganz früh aufgestanden und waren somit eine der ersten, die die Abbey besuchen konnten. Nehmt euch dafür auch unbedingt Zeit – die Abbey ist unglaublich beeindruckend. 
Direkt danach hatten wir dann tatsächlich Zeit gefunden, um den Covent Garden zu besuchen. Es war überhaupt nicht voll, weil wir nicht zu den „üblichen“ Zeiten dort waren, was letztendlich aber sehr angenehm war. Dort konnten wir dann auch unsere beiden Mitbringsel für unsere Eltern einkaufen.
Und hier kommt schon der nächste Tipp: ganz in der Nähe vom Covent Garden liegt die „BB Bakery Covent Garden“ (6-7 Chandos Place) mit zauberhaften Cupcakes und zuckersüßen Küchlein. Wenn ihr eine Pause benötigt und Lust auf etwas Süßes habt, schaut dort unbedingt vorbei.
Anschließend haben wir uns auf den Weg gemacht und sind in die Bakerstreet gefahren. Dies ist zwar vorrangig ebenfalls ein Fangirl-Tipp, aber auch wenn ihr bisher von Sherlock Holmes noch nicht gebannt worden seid, ist das Museum definitiv ein Besuch wert – danach seid ihr nämlich ganz sicher Sherlock-Holmes-Fans. Das Museum liegt in 221b BakerStreet – die Karten können im Shop nebenan gekauft werden. Wir hatten scheinbar Glück mit den Wartezeiten, offenbar sind dort desöfteren Schlangen vor dem Museum.
Das Muesum ist unheimlich süß: es ist so aufgebaut, wie Sherlocks Wohnung zu seinen Zeiten ausgesehen hätte. Die Macher des Museums haben sich scheinbar jedes Buch doppelt und dreifach durchgelesen, denn jedes erwähnte Detail in den Bücher stimmt im Museum überein. Ihr könnt dort alles anfassen und euch in schöner Umgebung ins Gästebuch eintragen.
Und für alle Fans der BBC-Serie „Sherlock“: ganz in der Nähe (nur 2 Stationen weiter) liegt die North Gower Street, in der die BBC-Baker-Street liegt. Dort steht nicht nur „Speedy’s Cafe„, sondern direkt daneben auch die Tür aus der Serie.
Am selben Tag haben wir dann noch eine Themsenfahrt unternommen. Nicht, wie ursprünglich geplant bis nach Greenwich (Zeitgründe, ihr kennt das ja schon), sondern nur bis zum Tower Hill. Hat sich trotzdem gelohnt und es ist wirklich schön, London vom Fluss aus zu sehen. 
Und dann gibt es noch einen weiteren Muss-Tipp für euch:
Am Leicester Square gibt es den „Half Price Ticket Booth“ (passt auf, dass ihr das Original direkt auf dem Platz erwischt und nicht unbedingt einen der Shops, die in den Straßen drumherum liegen). Dort gibt es günstig Musical-Karten. Denn Musicals gibt es in London wirklich viele. Geht einen Tag vorher oder auch am selben Tag dorthin, schaut euch an, welches Musical euch interessiert und los gehts! 
Wir haben uns abends Wicked angeschaut – und es war einfach toll!
Und einen Musical-Besuch solltet ihr einplanen, egal wie lange ihr in der Stadt seid. Abends habt ihr vermutlich eh nicht mehr so viel vor.
6 Gedanken zu „I Love London {Guide} Part IV“
  1. London finde ich auch eine sehr schöne Stadt. Leider hatte ich bei meinem Aufenthalt damals wirklich total viel Pech mit dem Wetter und nur Regen und Regen und Regen. Das war echt typisch Englisch… ;)
    Und deinen Tipp mit dem Musical kann ich nur unterschreiben. Ich fand das damals auch total cool, dass die Karten dort günstiger sind. Und zum Teil sind die Theater ja auch viel schnuckeliger als bei uns… ich war damals in „Dirty Dancing“. ;)

  2. Hach tolle Eindrücke! V.a. die Harry Potter Bilder würden meinem Freund total gefallen :D Ich will ja unbedingt ganz bald nach London & mein Freund kann das nicht wirklich verstehen. Aber so würde ich ihn vielleicht knacken, sodass er auch eventuell gerne mitkommen möchte :D

  3. Tolle Bilder :)

  4. Durch meine Prüfungen komme ich leider erst jetzt dazu, noch mal etwas zu deinem London Guide zu sagen. Auch die letzten Tage gefallen mir sehr gut. Erstmal wirklich tolle Fotos und dein Programm wäre bis auf den Besuch im Sherlock Museum echt auch komplett meines gewesen. Die Harry Potter Tour möchte ich als Fangirl natürlich auch unbedingt noch einmal machen und das wird definitiv umgesetzt werden, sobald ich mal in London bin. Ansonsten ist der Tower of London und all die schönen Schlösschen auch ein absolutes Muss für mich, schon alleine deshalb, weil ich die Geschichte von den Tudors so interessant finde.

    Die Bakery sieht schon von außen toll aus, da kann man schon erahnen, dass sich drinnen was ganz tolles versteckt ;). Wicked würde ich auch gerne mal sehen. War eh schon zu lange in keinem Musical mehr, aber würde gerne mal wieder in eines.

  5. Die Bilder gefallen mir wieder sehr sehr gut. Windsor Castle sieht ja mal atemberaubend aus :o♥

  6. wunderschön :>