I Love London {Guide} Part V

Tag 7 

An Tag 7 haben wir wieder einen Ausflug gemacht. Wir wussten im Vorfelde bereits, dass wir nur Cambridge ODER Oxford schaffen würden – und entschieden haben wir uns schließlich für Oxford. Meine Mitbewohnerin war vor einiger Zeit in Cambridge und schwärmt davon – ich schwärme unheimlich von Oxford, sodass sich beide Städte sehr lohnen.  Soweit ich das überblicken kann, gibt es in Cambridge wohl mehr von den schönen alten Gebäuden, in Oxford gibt es dafür als kleine Pause zwischendurch tolle Einkaufsmöglichkeiten in einer richtig (erstaunlich großen) modernen Einkaufsstraße.
Wenn ihr die Zeit habt, würde ich auf jeden Fall einen Ausflug machen – wohin, das entscheidet ihr am besten nach Lust und Laune.

Nach Oxford kommt man entweder mit dem Bus (es gibt dort extra Shuttle-Busse, die z.B. von der Victoria Station aus fahren) oder mit dem Zug (von der Waterloo-Station aus). Per Zug dauert ca eine Stunde, mit dem Bus müsst ihr je nach Verkehrslage noch mindestens 30 Minuten oben drauf rechnen.

Oxford selber ist wunderschön – es gibt diese alten Colleges, in denen man diese wunderschönen alten Gebäude hat – und auf der Wiese davor eine ganze Menge Studenten, die in der Sonne lernen. Noch nie hatte ich bei einer Universität so sehr das Bedürfnis, dort studieren zu wollen. In Oxford selber werden z.B. 2-stündige Sightseeing-Touren zu Fuß angeboten (kostenlos!). 2 Stunden waren uns dann aber zu viel, so dass wir auf eigene Faust losgewandert sind. Die Stätte, in der wieder etwas von Harry Potter gedreht wurde, war leider geschlossen, trotzdem haben wir so so so schöne Gebäude gesehen. Herrlich! Lohnt sich auf jeden Fall!
Abends waren wir übrigens wieder im Soho essen: dieses Mal verschlug es uns zu „Banana Tree“ (ebenfalls in der Wardour Street). Auch das Restaurant ist absolut zu empfehlen! Ihr solltet einfach generell mal abends durch Soho wandern und schauen, wonach euch der Magen steht. Dort gibt es so viele leckere, tolle Restauraunts. 

Tag 8

Den letzten Tag haben wir uns für Shoppen aufgehoben. Gleich am ersten Tag waren wir ja bereits einmal in der Oxford Street bzw. Regent Street – aber da wussten wir bereits, das so ein kleiner viertel Tag nicht einmal ansatzweise ausreichte. Dementsprechend sind wir dann am letzten Tag nochmal schön shoppen gewesen. Zwischendurch haben wir uns übrigens einen leckeren Smoothie von Pret a manger geholt (die Smoothis sind dort wirklich wirklich lecker) und haben uns bei Marble Arch in den Bus Nr. 23 gesetzt. Wenn man dort bis zur Liverpool Street fährt (Endhaltestelle) hat man einen wunderschönen Überblick und kommt an vielen wichtigen Orten in London vorbei, ohne unnötig Geld für eine Bus-Stadtrundfahrt zu zahlen. Wenn ihr also zwischendurch eine Pause braucht: die Linien 23 und 15 sind wirklich tolle Linien!

Diese Fotos sind eigentlich bereits am Vorabend entstanden, aber so etwas könnt ihr genauso gut an eurem letzten Tag machen: wir haben die letzten Sonnenstunden genutzt und haben uns ein wenig „London by Night“ angeschaut. Gestartet sind wir am St. James Parc, dann sind wir die Straße runter zum Big Ben gelaufen und haben dort gewartet, bis es dunkler wird.

St. James Parc

Big Ben & Themse

London Eye

Zuletzt waren wir dann bei der Tower Bridge. Das war eine kleines Abenteuer, da die direkte Sicht vom Tower aus leider schon zugesperrt war. Wir mussten uns dann mit einem Platz auf einem der Boot-Stegs begnügen, was im Endeffekt aber dann doch erstaunlich gut funktioniert hat. 

Unser London Plan im Überblick

Damit ihr nochmal auf einem Blick wisst, was wir wann gemacht habt & so vielleicht eure eigenen Pläne anpassen könnt, kommt hier ein kleiner Kurzform-Plan mit meinen Tipps :)
Tag 1 
– National History Museum
– Victoria & Albert Museum; wenn noch vorhanden: Ausstellung „Wedding Dresses“ (Tipp)
– Shoppen in der Oxford & Regent Street

Tag 2
– Frühstück in der Orangery / Kensington Palace (Tipp)
– Kensington Palace; wenn noch vorhanden: Ausstellung „Fashion Rules“ (Tipp)
– Kensington Gardens
– Tower of London & Tower Bridge
– St. Pauls Cathedral & Millenium Bridge
– Essen im Wahaca (Tipp)

Tag 3
– Royal Court of Justice
– Big Ben & Houses of Parliament
– Horse Guards, Downing Street
– Trafalgar Square, St. James Parc, Buckingham Palace
– Notting Hill, Portobello Road; Shop „Darcy“ (Tipp)

Tag 4
– Windsor Castle

Tag 5
– King’s Cross & Platform 9 3/4 (Tipp)
– Warner Bros. Studio Tour (Tipp)
Tag 6
– Westminster Abbey
– Covent Garden
– BB Bakery Covent Garden (Tipp)
– Sherlock Holmes Museum (Tipp)
– North Gower Street (Drehort von BBC „Sherlock“)
– Themsenfahrt nach Towerhill
– Musical: Wicked (Tipp)
Tag 7
– Ausflug nach Oxford (unbedingt machen)
– Essen im Banana Tree (Tipp)
– London by Night
Tag 8
– Shoppen in der Oxford & Regent Street; Bus Tour mit Nr. 23
Ich hoffe, euch hat die kleine Reihe gefallen und ihr konntet ein paar Anregungen für euren eigenen London-Urlaub planen.
7 Gedanken zu „I Love London {Guide} Part V“
  1. Ich liebe London!! leider war ich selbst schon länger nicht mehr, aber deine Fotos machen wieder total Lust drauf ;o)
    Oxford klingt auch total schön. Werde ich mir merken!
    Liebe Grüße
    Chrissi

  2. Hach Shoppen in London, definitiv auch mein Traum. Es gibt dort einfach so tolle Läden und ich hoffe du hast ein paar schöne Sachen gefunden? Oxford würde ich mir auch super gerne anschauen und ich finde die Uni Gebäude dort auch immer sehr beeindruckend, wäre echt ein Traum dort studieren zu können und da kann man jeden nur beneiden.
    Aber wirklich ein toller Rückblick auf deinen Urlaub, der meinen Wunsch nach London zu fahren nur noch vergrößert.

  3. Wunderschöne Bilder hast Du gemacht. Sie fangen die Atmosphäre an den jeweiligen Orten sehr gut ein…. :-)

    Liebe Grüße
    Julia

  4. wirklich tolle bilder! :)

  5. Wow, Oxford sieht wirklich unglaublich schön aus! Ich mag solche imposanten Gebäude auch total gern. Vor allem wenn es Universitäten sind. Ich hab ja nicht studiert, aber wenn, dann würde ich an so einer tollen Uni studieren wollen :D Da macht es doch einfach gleich viel mehr Spaß, oder? ;) Deine Fotos sind einfach der Hammer! Ich könnte mir die ewig anschauen, vor allem die, die am Abend entstanden sind. Das mit Big Ben gefällt mir irgendwie am besten, aber auch alle anderen Aufnahmen. Du hast inzwischen wirklich ein tolles Gespür für deine Kamera entwickelt :) Wirklich schöne Bilder und ein toller London-Guide. Ich hoffe ja, ich schaffe es in den nächsten Jahren auch endlich mal wieder hin. Allein wegen den Warner Bros. Studios (ich muss endlich Hogwarts besuchen! :)) aber auch wegen all den anderen schönen Plätzen in London. Dann werd ich auf jeden Fall deine Tipps beherzigen, ihr hattet nämlich wirklich 8 tolle Tage in London, super durchgeplant!

    LG,
    Lia

  6. Wunderschöne Bilder, sieht wirklich toll dort aus :)

  7. Wow, klasse Nacht Bilder♥