{creative} Bastel-Essentials I

Wenn ihr diese Zeilen hier lest, bin ich fürs Erste durch mit meinen Prüfungen und kann so langsam wieder ein wenig zurück in die Bloggerwelt eintauchen. Heute möchte ich eine Art neue Kategorie einführen, die so neu eigentlich gar nicht ist. Und mit ihr auch gleichzeitig einige Änderungen auf dem Blog hier ankündigen – wann diese Änderungen kommen und wie genau ich sie umsetze, kann ich euch noch nicht sagen. Ihr werdet es aber gleich erfahren, wenn es Neuigkeiten gibt.
Ich möchte künftig gerne alle kreativen Posts, die mit Basteln & Werkeln zu tun haben, unter dem Namen „Creative“ laufen lassen. Ich bin euch noch ettliche Memorybook-Posts schuldig – denn auch wenn ich sie bisher nicht wirklich zuverlässig zeigen konnte – tatsächlich bin ich auf dem neusten Stand und bastel jeden Monat fleißig weiter. Außerdem überlege ich, ob ich ggf. ebenfalls mit dem allseits bekannten Project Life anfange – und die Filofaxe lächeln mich auch immer so lieb an. Naja. Wir werden sehen. Heute gibt es zumindest mal einen kleinen Anfang in dieser Kategorie: Bastel-Essentials.
So richtige Essentials sind es teilweise nicht – aber das sind so meine Materialien, mit denen ich zur Zeit bastel und natürlich könnte ich am liebsten die zehnfache Menge davon haben und hätte gefühlt immer noch zu wenig, aber es ist ein guter Anfang, mit dem sich so Einiges machen lässt.
Fangen wir mit den ganz einfachen Dingen an: Klebe, Schere, Stift & Lineal benötige ich eigentlich immer. Egal, ob ich Fotos noch zurrecht schneiden muss oder meine Papiere in die richtige Form bringen möchte. Ohne geht es nicht. Seit kurzer Zeit ist zudem eine kleine aber feine Schneidemaschine bei mir eingezogen, mit der ich alles viel sauberer und schneller schneiden kann. Herrlich! Die Maschine ist für mich ein absolutes Nice-To-Have, aber selbstverständlich kein Muss.
Eine weitere tolle Erfindung ist mein Dymo Prägegerät – meine Handschrift ist teilweise ein richtiger Graus und für schöne Beschriftungen benutze ich da lieber mein Prägegerät.
Als wirkliches Essential dagegen würde ich Scrapbooking-Papier bezeichnen. Das gibt es in verschiedenen Läden und Onlineshops als vollständige Kit-Versionen mit verschiedenen Papieren zu einem Thema – aber es gibt auch viele Bögen einzeln. Ich habe zur Zeit eigentlich nur einzelne Papiere, weil mir oft immer ein bestimmtes Papier ganz gut gefällt. Ganz große Liebe empfinde ich zur Zeit für das Gold-Glitzer-Papier – es ist hier bei mir zwar unglaublich teuer, aber dafür ist es einfach nur toll toll toll.
Ein weiteres Essential sind meiner Meinung nach Washi Tapes / Masking Tapes. (Worin besteht eigentlich der Unterschied? Weiß das jemand?) Die gibt es in allen Farben und Mustern, in „normalem“ Reispapier, aus Stoff oder Strick. Je nachdem, was einem da so gefällt eben.
Weiterhin gibt es noch viele kleine Dinge, die eine einfach gestaltete Seite sofort aufpeppen können. Ich habe zur Zeit leider noch fast gar kein „Zubehör“ – diese kleinen Holzfigürchen in Form von Herzen, Pfeilen & Kameras haben es mir aber absolut angetan. Für mein Memorybook verwende ich auch sehr gerne verschieden große Folientaschen, in die man Fotos & Papiere super einfach schön verstauen kann. Außerdem stehe ich zur Zeit total auf Stempel – die bewundere ich zur Zeit allerdings noch von der Ferne aus.
7 Gedanken zu „{creative} Bastel-Essentials I“
  1. diese holzfiguren/-symbole selbst schnitzen macht echt total (noch mehr!) spaß, richtig richtig geiles hobby, aber man brauch so sehr viel zeit :/ bin super gespannt wie’s alles fertig ausschaut…

  2. Ich bin schon gespannt, was du alles vorstellen wirst! Was Basteln und Werkeln angeht bin ich leider recht unbegabt, deshalb bewundere ich Leute, die es drauf haben, sehr. :)

    Liebe Grüße!

  3. So einen ähnlichen Post möchte ich demnächst auch noch machen. :) Jetzt wo ich deine Sachen sehe, muss ich auch unbedingt mal wieder neue Materialien bestellen! Woher sind denn die Stoff-Tapes? Das Prägegerät möchte ich mir noch zulegen.

  4. Hey,
    Du hast WIRKLICH einen tollen Blog. Hättest du Lust das wir uns gegenseitig unterstützen und via GFC folgen? Ich würde mich echt freuen :)

    LG Sophia xx
    M Y B L O G.
    I N S T A G R A M.

  5. ein wirklich toller post! :)

  6. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass Project Life und Filofaxing sehr anziehend wirken. ;) Ich bin beidem verfallen und versuche aktuell alles unter einen Hut zu bekommen. Und zu überlegen, wie ich nächstes Jahr die Erinnerungen festhalten möchte…
    Washi-/Maskings-Tapes sind – soweit ich weiß – einfach nur zwei Ausdrücke für eine Sache. Mit Washi können vielleicht nicht alle etwas anfangen und „Masking“ beschreibt ja etwas mehr, wofür die Teile sind.

    PS: Wenn du Name/URL freischalten würdest, könnte man wesentlich einfacher bei dir kommentieren. Wenn ich deinen Blog nicht sehr mögen würde, wäre ich so wieder weg gewesen, da ich es eigtl. nicht einsehe, mich extra irgendwie anmelden zu müssen… >.<

    1. Und jetzt zeigt er auch noch nur den wordpressnamen… -.-
      Mein Blog ist http://www.purplemint.de und nicht bei wordpress.com
      LG Ulli