{Rezept} Apfel-Marzipan-Schnitten

Heute habe ich ein leckeres, herbstliches Rezept für euch. Yvonne von „Experimente aus meiner Küche“ hat vor einiger Zeit ein total leckeres Rezept bei Instagram (und natürlich auch auf ihrem Blog) gepostet, das ich unbedingt nachbacken wollte. Es enthält nämlich nur Lieblingszutaten von mir und musste daher einfach gut schmecken.
Die Rede ist von Apfel-Blätterteig-Schnitten mit Marzipanschmand. Mmhhh. Läuft einem da nicht schon das Wasser im Mund allein beim Lesen des Rezeptes zusammen?
Das Rezept ist jedenfalls super einfach und super schnell ohne großen Aufwand gemacht. Ich habe es ein klitzekleines bisschen abgeändert, weil ich Marzipan zwar mag – es aber nicht in einer so großen Menge haben wollte.
Ihr benötigt:
♥ 75 – 100 g Marzipan
♥ 200 g Schmand
♥ 2 TL Zucker
♥ 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal oder Tiefkühlregal
♥ 3 Äpfel
♥ Zimt
gestiftete Mandeln
  
Zunächst heizt ihr den Backofen auf ca 180°C vor. Dann nehmt ihr den Blätterteig aus dem Kühlschrank oder Tiefkühlfach und lasst ihn ein wenig auftauen. Den Marzipan müsst ihr irgendwie versuchen, weich zu machen. Yvonne hat vorgeschlagen, ihn zu raspeln oder mit einer Gabel weich zu machen. Ich hab ihn mit meinem Mixer bearbeitet – so richtig funktioniert hat es nicht, sodass ich ein paar Klumpen hatte. Bekommt man mit etwas Geduld aber sicherlich hin ;) Dann vermischt ihr den Schmand mit dem Zucker, rührt gut um und gebt dann das Marzipan hinzu und rührt erneut gut um.
Die Äpfel schält ihr in kleine Schnitzer. Anschließend verteilt ihr die Marzipan-Masse auf dem Blätterteig, verteilt darüber die Apfelschnitze und streut etwas Zimt darüber. (Yvonne hat Bratapfelgewürz genommen) Ich habe zusätzlich noch ein paar gestiftete Mandeln dazu gegeben. Das Ganze kommt dann für ca 15 – 20 Minuten in den Backofen.
Und das war’s auch schon :) Ein – wie ich finde – absolut perfektes süßes Rezept für den Herbst und sicherlich auch noch für die Weihnachtszeit als gute Alternative zum Bratapfel oder als schnelles Apfelküchlein.
Hiermit kann ich übrigens endlich mal einen 101-Dinge-Punkt abhaken: ein süßes Rezept habe ich euch jetzt mal vorgestellt. Zwar habe ich mir selber ja die „Befreiung“ auferlegt, dass ich für nicht-geschaffte Punkte im Rahmen „Blog“ keine Strafe zahlen muss – trotzdem versuche ich, es so gut wie möglich einzuhalten.
Das war es auch schon für heute. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen & einen guten Appetit
8 Gedanken zu „{Rezept} Apfel-Marzipan-Schnitten“
  1. die besteck-zange sehr nice!

  2. Oh, das sieht ja lecker aus! <3

  3. Ohh, der sieht ja gut aus, und der ist sogar für Studentinnen nachmachbar, die ne Minikücke haben, aber wenn man fertig Blätterteig nimmt, dann ist das ja echt nicht so schwer :)

  4. Die sehen wirklich lecker aus :)

  5. Das sieht unheimlich lecker aus und auch bei mir stehen die Zutaten ganz weit oben. Die Bilder sind auch richtig appetitanregend geworden. Hätte jetzt zu gerne ein Stück davon. Werde mir das Rezept auf jeden Fall gleich notieren und ganz bald mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße, Sarah

  6. mhh das sieht echt sehr lecker aus! tolle bilder :)

  7. sieht wirklich sehr lecker aus! Alles Liebe Lessa http://mondmohn.blogspot.com

  8. Wo sieht mal richtig lecker aus! Tolles Rezept :) Muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Derzeit kannst du auf unserem Blog einen von drei super schönen Schals von REPEAT cashmere im Wert von 59,95 € gewinnen: HIER erfährst du mehr.

    Ganz liebe Grüße,
    Annika von http://fashion-inspires.me/